Quadratic Funding: Öffentliche Gelder effektiver und demokratisch gesteuert bereitstellen

by , , and Nov 12, 2020

Öffentliche Güter werden meist von Philanthropen, gemeinnützigen Vereinen oder öffentlichen Institutionen wie Staaten, Ländern oder Städten finanziert. Als Geldgeber entscheiden diese typischerweise auch über die Verwendung.

Aber welches Projekt bringt der Gesellschaft den meisten Nutzen? Dies zu ermitteln ist häufig schwierig, unterliegt Präferenzen und misslingt zentralen Verwaltungen und Strukturen offensichtlich in zu vielen Fällen.

Mehr Bürgerbeteiligung bei der Finanzierung von Projekten und Institutionen von öffentlichem Interesse

Der Ruf nach mehr Bürgerbeteiligung wird in den letzten Jahren immer lauter. Nur wie kann dies erreicht werden, wenn die tatsächlich relevanten Entscheidungen ausschließlich von Politikern, Beamten und Managern gefällt werden?

Das Ziel von Quadratic Funding ist es den öffentlichen Nutzen von Investitionen im Sinne der Bürgermeinung zu maximieren, also begrenzte Mittel entsprechend der Präferenzen von allen Bürgern gerecht und demokratisch zu teilen.

Zunächst wird ein zentrales Budget (Matching Pool) bereitgestellt. Die Bürger Spenden für die von ihnen präferierten Projekte beliebige Beträge. Diesen Spenden werden danach Anteile des Matching Pools nach der Formel des Quadratic Fundings zugeordnet.

Jede Spende zählt – kleine Spenden fallen überproportional ins Gewicht

Die Anzahl der Spender fällt hierbei überproportional schwerer ins Gewicht als der Betrag der Spenden. So wird ein Projekt mit 100 Spendern, die 1 Euro spenden deutlich besser über den Matching Pool finanziert als ein Projekt mit einem Spender, der 100 Euro spendet.

Es ist somit möglich, wie in dem oben genannten Beispiel dargestellt, dass eine Spende von 10 Euro zu einer Matching Pool Ergänzung von 100 Euro führt. Dieser Effekt gibt kleinen Spendern ein überproportional größeres Gewicht, hilft Minderheiten und mobilisiert mehr Bürger sich an dem Verfahren zu beteiligen. Da durch die eigene Spende, jeder Spender „Skin in the Game“ hat, findet ein echter Entscheidungsprozess bei den Spendern statt und es werden nur Projekte unterstützt die den Spendern wirklich wichtig sind.

Ein Nebeneffekt zu der besseren Mittelverteilung ist somit auch eine Mobilisierung der Bürger und eine echte Beteiligung der Bürger an einem wichtigen Entscheidungsprozess.

Beispiele für die erfolgreiche Anwendung von Quadratic Funding

Beispiel: Downtown Stimulus in Boulder, Colorado

Verschiedene von COVID-19 betroffene Unternehmen aus Boulder sind in Schwierigkeiten geraten Gehälter und Mieten zu zahlen. Mithilfe eines „downtown stimulus“ Projektes spendeten Bürger zusätzlich zum 25.000$ großen Matching Pool rund 16.500$ um die Unternehmen zu unterstützen und über die Verteilung des Matching Pools abzustimmen.

Die Grafik stellt die Spenden und Matching Pool Verteilung der teilnehmenden Unternehmen dar.

Ein Vergleich der zwei Unternehmen Amana Yoga und Jlounge eignet sich um den Effekt eines Quadratic Fundings zu veranschaulichen.

Das Verhältnis von Spenden und zugeordnetem Betrag aus dem Matching Pool ist bei den beiden Unternehmen unterschiedlich, obwohl die Summe der beiden Beträge annähernd gleich ist. In der Welt des Quadratic Fundings bedeutet dies, dass die Jlounge größere Spenden erhalten hat als Amana Yoga. Allerdings konnte Amana Yoga mehr Spender für sich gewinnen als die Jlounge und hat trotz niedrigerer Spendensumme einen größeren Teil des Matching Pools zugeordnet bekommen.

Downtown Stimulus aus Boulder finden Sie unter:

www.downtownstimulus.com

Beispiel: Finanzierung des Allgemeingutes Open Source Software durch Gitcoin

Gitcoin ist eine Community von Open-Source und Web3 Entwicklern, welche durch Quadratic Funding Gehälter beziehen oder Mieten bezahlen.

Ganz egal, ob es sich um Journalismus, Payment- oder Identity-Lösungen handelt. Bei Gitcoin Grants bewerben Open-Source Entwickler seit Anfang 2019 verschiedenste Projekte. Durch Quadratic Funding werden diese erst ermöglicht und der Öffentlichkeit über den Open-Source Ansatz frei zugänglich gemacht.

Hierbei wird gleich im Voraus auf demokratische Weise entschieden, ob ein Projekt tragbar und sinnvoll sein kann.

In 2020 alleine werden über fünf Funding Runden Projekte mit einem Matching Pool von über $1 Mio. unterstützt.

Ein Quadratic Funding, nach Ihren eigenen Vorstellungen können sie hier durchrechnen:

wtfisqf.com

Die Gitcoin Grants Projekte finden Sie unter:

www.gitcoin.co/grants

COVID-19 Innenstadt-Förderprogramm

Viele Unternehmen, Geschäfte, freiberuflich Tätige, Vereine und andere Organisationen kämpfen in Folge der COVID-19-Pandemie um ihr finanzielles Überleben. Eine Pleitewelle wäre nicht nur für die direkt Betroffenen, sondern auch für viele Städte und Regionen eine Katastrophe. Gleichzeitig ist bei vielen Bürgern, öffentlichen Stellen und anderen Organisationen eine grundsätzliche Hilfsbereitschaft vorhanden. Nur wie sollen Gelder von Spendenwilligen gerecht verteilt werden? Wie kann das Potenzial in Ihrer Stadt mobilisiert und richtig genutzt werden?

Matching Pool

Diese Fragen können mit dem Quadratic Funding Ansatz beantwortet werden. Zunächst muss ein Matching Pool etabliert werden. Dieser kann staatliche Gelder oder Gelder der Stadt, die für die Überwindung der COVID-19-Krise vorgesehen sind beinhalten, aber auch Gelder von privaten Organisationen, die sich beteiligen möchten.

Spendenempfänger

Potenzielle Spendenempfänger können grundsätzlich alle durch COVID-19 in Schwierigkeit gebrachte Organisationen der Stadt oder Region werden. Ggf. sollte ein Freigabeprozess nach nachvollziehbaren Kriterien und eine Kategorisierung der Spendenempfänger erfolgen.

Demokratische Zuordnung mittels Quadratic Funding

Bürger der Stadt und andere Personen können für die Unternehmen, die sich für das Programm registriert haben beliebige Beträge spenden. Wobei dann abhängig von der Anzahl und Höhe der Spenden nach der Formel des Quadratic Funding ein Matching Betrag ermittelt und bereitgestellt wird. Dieses Verfahren steuert der Vergabe des Matching Pool nicht nur demokratisch, sondern ermuntert auch kleine Spenden.

Vorgehensweise für Ihre Stadt, Region oder Gemeinschaft

Planung

  1. Identifizierung von Spendern für den Matching Pool und möglicher Schirmherrschaften
  2. Bestimmung eines Umsetzungsteams
  3. Definition der Zielgruppe und Onboarding der potentiellen Spendenempfänger für das Förderprogramm
  4. Anpassung der bereits vorhandenen Web Applikation für Quadratic Funding und Einpflegen der spezifischen Inhalte
  5. Definition einer Kommunikationsstrategie

Umsetzung

  1. Veröffentlichung und Kick-Off
  2. Mobilisierung von Spendern in der gesamten Bevölkerung inkl. begleitender Kommunikationsmaßnahmen
  3. Abschluss der Initiative und Zuweisung der Matching-Beträge
  4. Auszahlung der Förderung an die Spendenempfänger

RadicalxChange Frankfurt / Rhein-Main

RadicalxChange Frankfurt ist ein lokaler Chapter der globalen RadicalxChange Bewegung für politische Ökonomie der nächsten Generation.

RxC Frankfurt bietet eine Plattform für lokale Diskussionen, Experimente und Implementierungen von RxC Konzepten wie Quadratic Funding, Quadratic Voting, SALSA, Data Dignity, Intersectional Social Data und Radical Antitrust.

Email: frankfurt@radicalxchange.org